Kopfleiste überspringen

"die wiege der klettersteige" in Ramsau am Dachstein

Gipfelglück inmitten steiler Wände

Ramsau am Dachstein ist mit seinen 22 Kletter­steigen die "Wiege der Kletter­steige" und das Klettersteig­gebiet Nr. 1 in Österreich.

Unser Berghotel Türlwand befindet sich an der Talstation der Dachstein-Gletscherbahn. Von hier hast du DIREKT vom Hotel aus die Möglich­keit in die Klettersteige einzusteigen! Auch die Kletter­steige für Kinder, Jugendliche und Einsteiger: Kali, Kala, Kalo und Heidi lassen Kinder­herzen höher schlagen und sind ideal als Einstieg für Anfänger.

Bei der Schwierigkeitsgrad­bewertung von Klettersteigen geht man von Normal­verhältnissen aus. In Routen­beschreibungen werden die Touren oft in Abschnitte unterteilt, die eine unterschiedliche Schwierigkeits­stufe aufweisen. Bei fraglichem Schwierigkeitsgrad sollte man mehrere Quellen zu Rate ziehen, da es gelegentlich Abweichungen bei der Beurteilung gibt. Subjektive Unterschiede können durch Körpergröße, Kondition, Tages­verfassung usw. auftreten.

Geführte Touren können über das Bergführerbüro Ramsau am Dachstein oder das Alpincenter Dachstein gebucht werden. Die Berg­führer geben auch gerne Informationen über Schwierig­keit und Routen!

Berghotel Türlwand in Ramsau
Klettersteige in Ramsau am Dachstein

Klettersteige

Geführte Touren können über das Bergführerbüro Ramsau am Dachstein oder das Alpincenter Dachstein gebucht werden. Die Berg­führer geben auch gerne Informationen über Schwierig­keit und Routen!

Ramsauer Klettersteig (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

A/B bis C

Zustieg:

Von der Talstation der Dachstein-Gletscherbahn (DIREKT beim Hotel) zum Romariestollen, Walcher­steig und Edel­grieß­­­gletscher. Von dort geht es über die Edelgrießhöhe zum Einstieg des "Ramsauer Klettersteigs".

Der Klassiker unter den Kletter­steigen! Dieser eindrucksvolle Eisenweg beginnt bei der Edelgrießhöhe welcher sich bis hinüber zur Gruberscharte zieht.

Westgrat-Klettersteig (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

B/C

Zustieg:

Von der Bergstation der Gletscher­bahn in östlicher Richtung über den obersten Schladminger Gletscher kurz abwärts zur Huner­scharte (Material­seilbahn) und zu den gut sichtbaren Sicher­ungen am Grat.

Durch die schnelle Erreich­barkeit (Seilbahn) ist diese Tour auch für nicht so konditionsstarke Berg­steiger zu empfehlen.

Randkluft und Schulter (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

A/B bis C

Zustieg:

Von der Berg­station zur Seethalerhütte. Der Schulter Anstieg beginnt unweit der Hütte.

Der Randkluft­steig in Kombination mit dem Schulter­anstieg auf den Hohen Dachstein ist wohl einer der höchsten Klettersteige.

Gjaidstein (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

A/B

Zustieg:

Von der Dachstein-Gletscher­bahn steigt man kurz ab und geht über den Gletscher direkt auf den Gjaid­stein zu.

Sehr schöner, einfacher und gut abgesicherter Gipfel­anstieg auf einen der besten Aussichts­punkte im Bereich der Dachstein-Gletscherbahn.

Hunerscharte (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

A/B

Zustieg:

Von der Talstation zur Südwand­hütte. Von der Dachstein-Südwand­hütte auf markiertem Weg in ca. 2 Stunden zum Einstieg. Einstieg ca. 250 Hm rechts unterhalb der Berg­station.

Die Huner­scharte ist erst ab Ende Juni bis ca. Ende September begehbar.

Koppenkarstein Westgrad (leicht bis mässig Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

B

Zustieg:

Von der Bergstation der Gletscher­bahn in östlicher Richtung über den obersten Schladminger Gletscher kurz abwärts zur Hunerscharte (Material­seilbahn).

Durch die schnelle Erreichbar­keit (Seilbahn) ist diese Tour auch für nicht so konditionsstarke Berg­steiger zu empfehlen.

Irg (schwierig bis sehr Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

C/D

Zustieg:

Von der Bergstation Hunerkogel östlich zur Huner­scharte hinunter und über den Gletscher zur Berg­station des kleinen Schlepp­liftes.

Schöner und luftiger Kletter­steig an den Südostab­brüchen des Großen Koppen­karsteins.

Anna (schwierig bis sehr Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

C/D

Zustieg:

Von der Talstation auf gut markiertem Weg in 30 min zur Dachstein­südwandhütte (1871 m).

Faszinierender, aber auch anspruchsvoller Kletter­steig auf den Mitter­stein, welcher nicht unterschätzt werden soll.

Amon (schwierig bis sehr Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

C/D

Zustieg:

Von der Dachstein Berg­station über den Hallstätter Gletscher zur Steiner­scharte.

Der Amon Klettersteig erbaut 2011, stellt die Ver­bindung zwischen der Adamek- und der Simonyhütte dar.

Johann (extrem Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

C/D bis E

Zustieg:

Von der Tal­station auf gut markiertem Weg in 30 min zur Dachstein­südwandhütte (1871 m).

Einer der schönsten Kletter­steige im Dachstein Massiv.

Sky Walk (extrem Schwierig)

Schwierigkeits­grad:

D/E

Zustieg:

Von der Bergstation der Dachstein Gletscherbahn hinunter zur Huner­scharte. Den Hunerscharten­steig entlang bis zur Ab­zweigung „Sky Walk“.

Einer der schwersten Kletter­steige der Ostalpen.

Kala (kind- und Jugendgerecht)

Schwierigkeits­grad:

B/C

Zustieg:

Vom Parkplatz zur "Alten Mühle" links hinauf über ein Schutt­feld zum Einstieg.

Ein eigens für Jugendliche angelegter Kletter­steig bei dem selbst Erwachsene ganz schön zupacken müssen.

Kali (kind- und Jugendgerecht)

Schwierigkeits­grad:

B

Zustieg:

Vom Parkplatz der "Alten Mühle" führt rechts ein Weg ent­lang, der in wenigen Minuten zum Ein­stieg führt.

Wurde extra für Kinder angelegt.

Heidi (kind- und Jugendgerecht)

Schwierigkeits­grad:

C/D

Zustieg:

Von der alten Mühle zunächst ein paar Meter linksseitig auf gleichem Zustiegs­weg wie zum Kala Kletter­steig.

Für abenteuer­lustige Kletterer bietet "Heidi" die perfekte Er­gänzung für einen ereignis­reichen Familienausflug im Klettersteig­garten.

Kalo (kind- und Jugendgerecht)

Schwierigkeits­grad:

C/D

Zustieg:

Vom Parkplatz zur "Alten Mühle" links hinauf über ein Schutt­feld zum Ein­stieg.

Eigens für Jugend­liche angelegter Kletter­steig bei dem selbst Erwachsene ganz schön zupacken müssen

Klettersteigkurs

Klettersteigschein

Um sicher am Klettersteig unterwegs zu sein und die richtige Technik zu erlernen, bietet der Tourismusverband Ramsau am Dachstein für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Einsteigerkurs inkl. Klettersteigschein „Gipfelstürmer“ an.

Weitere Informationen findest du hier

Berghotel Türlwand in Ramsau am Dachstein

Unsere Angebote für Kletterer

Genieße die Gastfreund­schaft von Familie Höflehner im Berg­hotel Türlwand.
Erhole dich nach einem ereignisreichen Tag auf der großen Sonnen­terrasse mit wunder­barem Pano­rama­blick.
Lass dich kulinarisch verwöhnen und starte frisch und gestärkt in den nächsten wohl­ver­dienten Urlaubstag.

Ihre Gastgeberin Renate Höflehner

Herzlich - Familiär

Im herzlich-freundlichen Familien­betrieb von Familie Höflehner fühlst du dich gleich wie zuhause. Es erwarten dich gemütliche Zimmer, feinstes Essen, traum­hafter Ausblick auf der großen Sonnenterrasse.

Genießen Sie unsere kulinarischen Köstlichkeiten unseres kreativen Küchenchefs

G´schmackig

Genieße nach einem Ausflug bei herrlichem Fernblick oder Abend­sonne die kulinar­ischen Köstlich­keiten unserer kreativen Küchen­chefin. Sie überrascht auf der Tages­karte auch immer wieder mit neuen Gerichten.

Erholen Sie sich in unserer kleinen aber feinen Relax Zone mit Sauna und Infrarotkabine

Wohltuend

Erhole dich nach einem ausgie­bigen Wandertag oder der Besteigung des Dachsteins in der kleinen aber feinen Relax Zone mit Sauna und Physio­therm Infrarotkabine.

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Videos, Online-Buchung, Anfrageformular und Informationen zur Urlaubsregion. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutzinformationen     Impressum